Komplexe Elektroinfrastruktur - Referenzprojekt

Zentrum für Materialien, Architekturen und Integration von Nanomembranen (TU Chemnitz MAIN)

Nanomembranen bilden die Basis für neuartige Bauelemente, die bieg-, dehn- und formbar und damit extrem anpassungsfähig sind. Aus ihnen werden langfristig völlig neue Lösungen für die mobile Kommunikation, der Medizin- und der Energietechnik entstehen.

Der 78 Meter lange MAIN-Neubau steht am Eingang zum Campus der TU Chemnitz an der Reichenhainer Straße. Das Gebäude mit ca. 3.800 Quadratmetern Nutzfläche wurde als Stahlbetonskelettbau mit tragenden Wandscheiben und Decken ausgeführt, um erschütterungsfreie Messungen zu ermöglichen. Funktionales Highlight sind die Reinräume, welche die Fertigung von Bauteilen in staubfreier Umgebung ermöglichen. (Quelle: Mario Steinebach)

Auftraggeber
SSIB Staatsbetrieb Sächs. Immobilien- u. Baumanagement Chemnitz
Projektvolumen für MTW
1,5 Mio €
Projektlaufzeit
2 Jahre
erbrachte Leistungen
Komplettinstallation Elektroinfrastruktur, Sicherheitsanlagen, elektrische Funktionen, Errichtung und Anschluss Trafostation

Dokumentation

MAIN